Alle News

Modernisierungsgesetz: Abfindungsaktion für Unfallrenten läuft an

Am 30. November 2007 hat das Gesetz zur Modernisierung des Rechts der landwirtschaftlichen Sozialversicherung (LSVMG) den Bundesrat passiert. Damit kann es im Januar 2008 in Kraft treten. Teil des Gesetzes ist eine Abfindungsaktion für Unfallrenten. Die Aktion ist auf die Jahre 2008 und 2009 beschränkt. Für die Abfindungen stellen der Bund und die landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften in den kommenden zwei Jahren insgesamt 650 Millionen Euro zur Verfügung. Langfristig sollen dadurch die Leistungsausgaben der Landwirtschaftlichen Unfallversicherung dauerhaft gesenkt und die Beiträge stabilisiert werden. Im Gegenzug werden die Voraussetzungen für eine Abfindung erheblich erleichtert, informiert die Gartenbau-Berufsgenossenschaft. Voraussetzung ist im Wesentlichen noch, dass die Unfallrente auf unbestimmte Zeit mit einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von unter 50 Prozent gezahlt wird und nicht zu erwarten ist, dass diese Minderung sinkt. Bei der Entscheidung für eine Rentenabfindung bietet die Gartenbau-Berufsgenossenschaft Hilfestellung. Zurzeit wird jeder Unfallrentner, der für eine Abfindung in Betracht kommt, von der Berufsgenossenschaft angeschrieben und hinsichtlich der Höhe der zu erwartenden Leistung beraten. Zusätzlich wurde eine Servicehotline (Tel.: 0561-928-2450) eingerichtet. Rentenexperten der Gartenbau-Berufsgenossenschaft erteilen dort individuell Auskunft und geben Tipps zur Antragstellung. An einer Abfindung Interessierte sollten sich möglichst umgehend bei der Berufsgenossenschaft melden. Sind die vorgesehenen 650 Millionen Euro verteilt, endet die Aktion auch schon vor dem 31. Dezember 2009.

Cookie-Popup anzeigen