Alle News

Moerheim New Plant: Perlen und „Goldträume“

Wird sie zur „Perle des Poinsettienmarktes“? Jeroen Egtberts – Direktor von Moerheim New Plant – formulierte dieses Ziel für ‘Princettia Pearl’, die neue weißliche Varietät innerhalb der kleinblumigen Poinsettien-Serie Princettia.

Je nach Witterung haben die Brakteen einen hellrosa Hauch als Überzug. Diese ‘Princettia Pearl’ zählt zu den Neuheiten des japanischen Züchtungshauses Suntory und wurde anlässlich der Flower Trials 2013 bei Moerheim New Plant in Leimuiderbrug ebenso wie bei Beekenkamp in Maasdijk herausgestellt.

Mit der Farbpalette außerhalb von Rot und der etwas anderen Brakteenform sind die Princettias weniger für die Weihnachtssaison, mehr für den Absatz im Spätsommer und Herbst gedacht. Der kompakte Wuchs (auch ohne chemische Hemmstoffbehandlung!) sowie die Vermarktung mit Warenzeichen zählen mit zu den Besonderheiten der Princettia-Poinsettien.

Zu den Pink-Tönen (Pink, Soft Pink, Hot Pink, Dark Pink) gesellte sich mit der ‘Princettia Pearl’ eine Weiße mit gleichem Wuchsverhalten. Zwar kam schon vor zwei Jahren eine ‘Princettia Max White’ hinzu, doch ist diese durch stärkeren Wuchs gekennzeichnet.

Seit 25 Jahren fungiert Moerheim New Plant als Generallizenznehmer in Europa für Züchtungen von Suntory aus Japan. Auf dieser Grundlage vergibt das in der Region Aalsmeer ansässige Unternehmen Lizenzen für die Weitervermehrung an interessierte andere Züchtungshäuser und Jungpflanzenbetriebe, darunter mehrere deutsche Betriebe (siehe Liste „Partner“ auf der Internet-Website von Moerheim New Plant, www.suntorycollection.info). (eh)

Lesen Sie mehr zum Thema in der aktuellen TASPO Ausgabe 31/2013.