Alle News

Motorrasenmäher: Stanyl für Zwischengetriebe

Mit dem Ziel, den ruhigen Betrieb seiner Motorrasenmäher sicherzustellen und deren Fertigungskosten zu reduzieren, hat sich der italienische Gartengerätehersteller Harry SpA beim Material der Zwischengetriebeeinheiten für Stanyl TW200F6 entschieden. Dabei handelt es sich um ein 30-prozentiges, glasfaserverstärktes Polyamid 4.6 (PA46) von DSM Engineering Plastics (NL-AG Bergen). Stanyl biete hohe mechanische Festigkeit und die Wärmebeständigkeit, um den Eingriffskräften standzuhalten, denen diese Anwendung ausgesetzt sei. Die Getriebeoberflächen und andere komplexe geometrische Konturen ließen sich mit Stanyl kostengünstig im Spritzgießverfahren realisieren ohne Nacharbeit, Polieren oder Montage metallischer Gegenstücke.Die Getriebeeinheiten bestehen nach eigenen Angaben aus drei Teilen: einem Antriebsrad, einer mechanischen Kupplung und einer Schaltgabel zur Betätigung der Kupplung. Die Kraftübertragung selbst erfolge über ein direkt angetriebenes Hinterrad und werde vom Benutzer bei laufendem Motor ausgelöst. Weitere Informationen unter Tel.: +3146477-3176, Fax: -3959.