Alle News

Gewächshaus völlig ausgebrannt – wie war das möglich?

Das Feuer in einer fast 16 000 Quadratmeter großen Gewächshausanlage im fränkischen Kolitzheim ging in der vergangenen Woche nicht nur durch die Gartenbau-Presse. Die Schlagzeile „Gärtnerei völlig ausgebrannt“ lässt so manchen die Frage stellen: „Was soll denn in einem Glasgewächshaus brennen?“ Doch der Einbau von Kunststoffen verschiedenster Art in Form von Energieschirmen, Verdunkelung, Tischauflagen, Bewässerung in Gewächshäusern ist in modernen Betrieben erheblich, und dadurch hat sich auch die Risikosituation in Bezug auf die Feuergefahr verändert. In der aktuellen TASPO beleuchtet die Gartenbau-Versicherung, über welche Einrichtungen sich ein Brand leicht ausbreiten kann.