Alle News

Nachhaltigkeit erleben auf der Gartenschau Enzgärten

, erstellt von

Nachhaltigkeit wurde an diesem Wochenende auf der Gartenschau Enzgärten in Mühlacker erlebbar. Für verschiedene Aktionen banden sich dazu die Europa Minigärtner, regionale Gartenbau-Unternehmer, Vertreter des Mehrgenerationenhauses sowie Schüler der Uhlandschule die Gartenschürze um.

Die Europa Minigärtner beim Angießen der EssbareN Gärten. Foto: Württembergischer Gärtnereiverband

So machten sich am Samstag Vertreter aller Altersklassen aus dem Mehrgenerationenhaus Mühlacker daran, zusammen mit Profigärtnern die barrierefreien Hochbeete auf der Gartenschau Enzgärten sommerlich zu bepflanzen. Interessierte Zuschauer konnten dabei erfahren, was bei der Bepflanzung von Hochbeeten zu beachten ist und sich gleichzeitig über die vielfältigen Angebote des Mehrgenerationenhauses zu informieren.

„Essbare GärteN! – Frisch vom Beet auf den Teller“

Bereits am Freitag wurde unter dem Motto „Essbare GärteN! – Frisch vom Beet auf den Teller“ in einer Live-Kochvorführung von den Schülern der Uhlandschule Mühlacker gezeigt, wie sich aus den Gemüsen und Kräutern im Ausstellungsbereich „Essbare GärteN!“ leckere und zugleich gesunde Pausensnacks zaubern lassen. Ob Smoothie, kreative Pausenbrote oder cremiger Kräuterdipp – die frischen Zutaten dafür sind bereits zur Eröffnung der Gartenschau von den Europa Minigärtnern gepflanzt worden.

Am 7. September steht zum Ende der Gartenschau in Mühlacker schließlich ein großes Erntefest auf dem Programm – inklusive dem offiziellen Stabwechsel an die Schüler der Uhlandschule Mühlacker, die die Pflege der „Essbaren GärteN!“ nach der Gartenschauzeit im Rahmen einer Garten AG übernehmen.