Alle News

Neue Beratungsstruktur in Bayern

Die staatliche Beratung für Gärtnereien in Bayern sei unverzichtbar, sagte Landwirtschaftsminister Josef Miller am 22. Juli in München. Die seit 1. Juli 2005 wirksame Neuorganisation der bayerischen Gartenbauverwaltung bildete einen Schwerpunkt der Rede Millers auf dem diesjährigen Bayerischen Gartenbautag. Die bisher an den sieben Bezirksregierungen ansässigen Sachgebiete Gartenbau sind jetzt ebenso wie die Forstdirektionen und die Landwirtschaftsabteilungen aufgelöst. Die Landwirtschafts- und Forstämter mit vorher 206 Standorten wurden zu 47 Ämtern für Landwirtschaft und Forsten zusammengeführt. Die Gartenbauberatung ist nun in vier Ämter für Landwirtschaft und Forsten (ALF) eingegliedert. Sie bildet in diesen Ämtern jeweils eine eigene Abteilung. Entsprechende Gartenbau-Abteilungen gibt es jetzt am ALF Würzburg (für den Norden des Freistaats), ALF Fürth (für Bayern-Mitte), ALF Landshut (für südöstliche Teile Bayerns) sowie am ALF Augsburg für "Bayern-Süd-West". Mehr zu deren Aufgaben und weiteren Änderungen lesen Sie in der aktuellen TASPO.