Alle News

Neue Deutsche Blumenfee heißt Lisa Maurer

Lisa Maurer aus dem hessischen Wald-Michelbach ist die Deutsche Blumenfee 2011/2012 und wird ein Jahr lang die grüne Branche in der Öffentlichkeit repräsentieren. Auf dem Deutschen Gartenbautag am 2. September wurde sie vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) als Repräsentantin für Blumen und Grün gekürt. Sie ist 20 Jahre jung, hat gerade erfolgreich ihre Ausbildung als Floristin abgeschlossen.

Lisa Maurer (rechts) erhält die Scherpe zur Blumenfee 2011/2012 aus den Händen von ihrer Vorgängerin Christiane Sander. Foto: Iris Anger

Auf die Frage, warum sie Blumenfee werden wollte, antwortet sie: „Ich möchte anderen Menschen meinen Beruf näher bringen und sie mit Blumen und Grün erfreuen, ihnen zeigen, wie wichtig und schön der Beruf ist und auch das Produkt, mit dem wir arbeiten.“

An ihrem Beruf gefällt der Nachwuchsfloristin, die in ihrer Freizeit am liebsten schwimmen geht oder Tennis spielt, der Umgang mit den Kunden: „Kunden zu beraten und sie in manchen schönen, aber auch traurigen Situationen zu unterstützen. Außerdem kann ich mich hier frei kreativ entfalten.“

Die Deutsche Blumenfee fungiert für den gärtnerischen Berufsstand als Sympathieträgerin in der breiten Öffentlichkeit. Nach der Liquidation der Centralen Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) 2009 entschied sich der Berufsstand, das Amt zu erhalten.

Mitte dieses Jahres rief daher erstmals der ZVG gemeinsam mit dem Werbeausschuss des Bundesverbandes Zierpflanzen (BVZ) und Bundesverband Einzelhandelsgärtner (BVE) auf, sich für das Amt „Deutsche Blumenfee“ zu bewerben.

Die Deutsche Blumenfee 2011/2012 kann für Veranstaltungen als Repräsentantin des deutschen Gartenbaus und der Floristik gebucht werden.

Anfragen: Zentralverband Gartenbau (ZVG), Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Claudia Heland, pressereferat(at)g-net.de, Tel.: 030–200065–20.

Cookie-Popup anzeigen