Alle News

Neue Heizungsanlage für geringere Betriebskosten

Der Heizungsanbieter August Brötje (Rastede) weist anhand eines Betriebsbeispiels auf das hohe Energiepotenzial der angebotenen Heizungen hin. Bei dem Betrieb handelt es sich um die Gärtnerei Saathoff im norddeutschen Bockhorn, deren Inhaber sich wegen der immer stärker steigenden Energiekosten zu einer Modernisierung der Heizungsanlage entschieden hat. Als neuer Heizkessel wurde schließlich laut Brötje das Modell EuroCondens SGB 2.250 des Herstellers ausgewählt, der über einen Nennwärmebelastungsbereich von 88 bis 250 Kilowatt verfügt. Ein wichtiges Kriterium für die Wahl dieses Geräts war unter anderem die unproblematische Möglichkeit, die Anlage zu einer Mehrkesselanlage zu erweitern. Damit stehen den Inhabern alle Optionen im Hinblick auf den Betriebsausbau offen.

Mehr dazu in der aktuellen TASPO.