Alle News

Neue Obstbauschule in Jork eingeweiht

Eingeweiht wurde die neue Obstbauschule am Obstbaukompetenzzentrum (OBZ) in Jork am 16. Dezember. Gleichzeitig feierte die Obstbauversuchsanstalt ihr 75-jähriges Bestehen. Das OBZ wurde im Verlauf der Feier auf den Namen „Esteburg“ getauft.

Arendt Meyer zu Wehdel, Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK), und Jens Stechmann, Vorsitzender des Obstbauversuchsrings des Alten Landes (OVR), übergaben im Beisein des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister das neue Gebäude seiner Bestimmung. An der Feierstunde nahmen 180 Ehrengäste teil.

Die Gesamtinvestitionen für Obstbauschule, vergrößerten Versuchsbereich und neues Diagnostiklabor belaufen sich auf 2,5 Millionen Euro. Drei Viertel davon trägt das Land Niedersachsen, die restlichen 625.000 Euro teilen sich die Landwirtschaftskammer und der OVR.

Die neue Schule integriert neben der Fachschule die Aus- und Weiterbildung für Beschäftigte des Obstbaus, für Schüler sowie fachlich Interessierte. Kammerpräsident Meyer zu Wehdel bezeichnete die Erweiterung des OBZ als einen „Beitrag zur Schaffung und Erhaltung qualifizierter und dauerhafter Arbeitsplätze im Obstbau.“