Alle News

Neuer Garten-von-Ehren setzt auf Schaugärten und Gartenkultur

In Hamburg-Marmstorf werden in der Maldfeldstraße am 26. April gleich zwei neue Gartencenter eröffnet: Garten-von-Ehren und in direkter Nähe davon das neue Dehner-Gartencenter, das aufgrund seiner Größe (rund 12000 Quadratmeter) und Ausstattung als neues Flaggschiff gelten soll. Edel-Schaugärten unter anderem vom japanischen Garten-Architekten Shiro Nakane sollen Publikumsmagnet bei Garten-von-Ehren werden. Von Ehren hatte zuvor einen Teil seines Grundstücks, auf dem das alte, nun abgerissene Gartencenter von Ehren stand, an Dehner verkauft. Das neue von Ehren-Gartencenter auf dem eigenen Grundstück etwas weiter südlich legt seinen Schwerpunkt auf Großpflanzen und Gartenplanungen sowie die gehobene Gartenkultur. Beide Unternehmen erwarten Synergieeffekte durch die räumliche Nähe. Geschäftsführer des neuen Garten-von-Ehren ist Gregor Schober. Bestandteil des neues Konzeptes sind auch kulturelle Events, wie Alexandra von Ramin, zuständig für PR und Marketing, erklärt. "Das alles auf hohem Niveau", so die Vorstellung. Die Kooperation mit Dehner beschreibt sie so: "Dehner übernimmt den gehobenen Supermarkt, wir die Feinkostabteilung." Das Verkaufshaus ist zur Hälfte aufgeteilt in ein Warmhaus mit Café und Bar, Hartwaren und Gartenmöbeln, zur anderen Hälfte in ein Kalthaus mit Pflanzen. Beet- und Balkon sollen auch eine Rolle spielen, aber "anders als im alten Garten-von-Ehren". Zum Konzept gehören ferner die Schaugärten auf dem angrenzenden Freigelände, allen voran ein japanischer Garten, dessen Entstehung am weitesten fortgeschritten sei. Weitere Schaugärten zu den Pflanzengruppen Rhododendron, Rosen oder Buchsbäume sind geplant. Ziel ist, für jeden Gartenliebhaber mit ausgewähltem Geschmack etwas im Sortiment zu haben, alles aus einer Hand anzubieten. Daher werden auch verschiedene Pflasterungen dargestellt, erklärt Ramin. So gehört auch die Gartenberatung und die Vermittlung zu Gestaltern zum Angebot. "Unser Angebot beginnt dort, wo das Sortiment eines normalen Gartencenters endet", ergänzt Lorenz von Ehren im Hamburger Abendblatt vom 7. April. Mediterrane Gartenmöbel, handgefertigte Gartengeräte, englische Landhausmode, Pflanzgefäße aus den königlichen Gärten von Versailles, alte Alleebäume oder auch schönste englische Rosen werden demnach unter anderem im neuen Garten-von-Ehren zu finden sein. Mehr erfahren Sie im Internet unter www.gartenve.de