Alle News

Regierung stoppt Elena: Arbeitgeber melden weiter

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und das Bundesministerium für Arbeit (BMAS) haben sich geeinigt, dass Elektronische-Entgeltnachweis-Verfahren (Elena) schnellstmöglich einzustellen. Grund ist der Haufe Online-Redaktion zufolge der unzureichende Datenschutz. Das Gesetz soll noch im Laufe dieses Jahres verabschiedet werden. Arbeitgebern werde trotzdem empfohlen, die Entgelte weiterhin monatlich zu melden.

Denn sendeten Arbeitgeber keine Meldungen mehr und bliebe das Gesetz doch bestehen, müssten die fehlenden Monate nachgemeldet werden. Die bisherigen Investitionen in Elena sollen nicht verloren gehen, so das BMWi.

Das BMAS erarbeite ein Konzept, wie die Strukturen des Elena-Verfahrens für ein einfacheres und unbürokratischeres Meldeverfahren zur Sozialversicherung genutzt werden können.