Alle News

Neuer Preis: Wer wird GaLaBau-Held?

, erstellt von

GaLaBau-Helden 2016 gesucht! Unter diesem Motto schreibt der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) in diesem Jahr erstmals einen Bildungspreis für engagierte Landschaftsgärtner-Azubis und junge Fachkräfte aus dem Garten- und Landschaftsbau aus.

GaLaBau-Helden: Der neue Bildungspreis würdigt junge Landschaftsgärtner mit außerordentlichem Engagement. Foto: BGL

GaLaBau-Helden: Engagement für den Berufsstand gefragt

Kriterien für die Preisvergabe sind laut BGL sehr gute Leistungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie besonderes Engagement für den landschaftsgärtnerischen Berufsstand. Denn: „Angesichts des demografisch bedingten Fachkräftemangels ist exzellent qualifiziertes und engagiertes Personal für die Betriebe und die gesamte Branche von großer Bedeutung“, so BGL-Präsident August Forster.

Gute Chancen auf den neuen Bildungspreis haben junge Landschaftsgärtner, deren Aktivitäten das Image des Berufsstands positiv beeinflussen. Das können etwa Teilnahmen an Berufswettbewerben auf Bundes- oder Landesebene, Aktivitäten bei den Junggärtnern oder Landesverbänden, das Engagement als Ausbildungsbotschafter in Schulklassen oder innovative Modelle in der Nachwuchswerbung sein.

Bewerbungen online über neue GaLaBau-Helden-Webseite

Ausgezeichnet werden jeweils drei GaLaBau-Helden in den Kategorien Ausbildung – für die sich ehemalige Azubis bewerben können, die innerhalb der letzten zwölften Monate ihre Abschlussprüfung abgelegt haben (Stichtag 31. Oktober 2015) – und Fortbildung. Als Preis winken jeweils 1.000 Euro sowie ein Bildungsgutschein über 1.500 Euro. Bewerbungen sind ab 1. August und bis 31. Oktober ausschließlich online über die GaLaBau-Helden-Webseite möglich.

Eine fachkundige Jury aus fünf Bildungsexperten und Mitgliedern des BGL-Ausschusses Berufsbildung wählt aus allen Bewerbern die GaLaBau-Helden 2016 aus. In die Bewertung fließen sowohl das Abschlusszeugnis als auch das Engagement für Branche und Berufsstand ein.
Die Preisverleihung findet Anfang 2017 in Berlin statt.