Alle News

Neuer Vorstand und Rat bei der Stiftung Nachwachsenden Rohstoffe

Die Stiftung Nachwachsende Rohstoffe, die von C.A.R.M.E.N. (Straubing) gegründet wurde, hat sich zum Ziel gesetzt , die Nutzung nachwachsender Rohstoffe schnell und flexibel zu fördern. Bei der Stiftungsversammlung im Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten im November wurden Rat und Vorstand neugewählt. Werner Döller, ehemaliger Geschäftsführer von C.A.R.M.E.N., wechselte vom Stiftungsvorstand in den Stiftungsrat. Für ihn rückte Edmund Langer, neuer Geschäftführer von C.A.R.M.E.N., in den Vorstand nach. Reinhold Perlak und Hermann Mirtl wurden einstimmig als Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Alois Glück legte sein Amt als Vorsitzender des Stiftungsrates aus Zeitgründen nieder. Zu seinem Nachfolger wurde Josef Miller gewählt. Reinhold Erlbeck, früherer Vorstandsvorsitzender von C.A.R.M.E.N., stellte sich nicht zur Wiederwahl. Sein Posten im Stiftungsrat ging an Hermann Meyer, seit Oktober 2009 neuer Vorstandsvorsitzender von C.A.R.M.E.N. Die übrigen Stiftungsräte Prof. Dr. Mart, Josef Göppel, Marian Freiherr von Gravenreuth, Franz Kustner und Alfred Reisinger wurden einstimmig wiedergewählt. Mehr Infos unter Tel.: 09421-960-300, E-Mail: contact@ carmen-ev. bayern.de.