Alle News

Neues FLP-Emblem: Eckiges Logo für eine runde Sache

"Fair Play auf allen Blumenfeldern" - mit dieser Forderung war die Fair-Handels-Organisation Flower Label Program (FLP) bei der Grünen Woche in Berlin präsent und stellte das neue Logo vor: ein Vexierbild. Es zeigt eine stilisierte rote Rose, dessen Blüte gleichzeitig ein Turban ist, der auf einem Frauenkopf sitzt.

Der Rosenstil zeichnet in einer weichen Linie den Rumpf der Frau, das hellgrüne Rosenblatt liegt wie ein Hemdkragen locker auf Schulter und Rücken. Beim Betrachten fällt abwechselnd einmal zuerst die Frau ins Auge, dann zuerst die Rose.

"Auf einen Blick verdeutlicht dieses Wechsel-Spiel die zentrale Aussage des fairen Blumenhandels: fair zur Umwelt und fair zum Menschen", so Enrique Hidrobo, FLP-Vorstandsvorsitzender und Blumenproduzent aus Ecuador. Geändert habe sich nur das Erscheinungsbild, die Inhalte seien dieselben geblieben: FLP-Blumenfarmen verpflichteten sich, natürliche Ressourcen zu schonen, nicht mit hochgiftigen Pestiziden zu arbeiten und die weltweit anerkannten Arbeitsrechte der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) zu respektieren. Die meisten der 150 000 Arbeiter auf den Blumenplantagen der Welt sind Frauen, deshalb zeigt das Logo eine Frau.