Alle News

Neues Gesetz: Vergütung für Strom aus Biomasse

Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt vom 31. Juli 2004 trat das „Gesetz zur Neuregelung des Rechts der Erneuerbaren Energien im Strombereich“ in Kraft. Es betrifft vor allem Betriebe mit nachwachsenden Rohstoffen im Anbauprogramm. Indirekt sind all jene Gartenbaubetriebe tangiert, welche überschüssigen Strom ans öffentliche Netz abgeben möchten. Allerdings kann dieses Gesetz den Unterglas-Gartenbau auch negativ berühren, weil es unter Umständen den Strompreis nach oben treibt. Netzbetreiber sind nach diesem Gesetz verpflichtet, Anlagen zur Erzeugung von Strom aus „Erneuerbaren Energien oder aus Grubengas“ vorrangig an ihr Netz anzuschließen.