Alle News

Neues Pilotprojekt „Heute für Morgen“ startet

, erstellt von

Mit „Heute für Morgen“ (HfH) startet der Blumen- und Pflanzenversteigerer Veiling Rhein-Maas ein neues Pilotprojekt, welches auf dem Projekt „Heute für Heute“ (HfH) aufbaut. Damit sollen Möglichkeiten der Entzerrung des Zustellprozesses evaluiert und zukünftige Versteigerungs- und Logistikprozesse optimiert werden.

In KW 47 startet mit Heute für Morgen ein weiteres Pilotprojekt bei VRM. Foto: Veiling Rhein-Maas

Entlastung der logostischen Prozesse

Im Herbst 2019 wurde in Straelen-Herongen das Pilotprojekt „Heute für Heute“ (HfH) angestoßen, bei dem eine Trennung von Verkauf und Logistik bei der Versteigerung erfolgreich getestet worden war. Aufbauend auf den Erkenntnissen des Projektes und um weitere Erkenntnisse für die Entzerrung und Entlastung der logistischen Prozesse zu erlangen, wurde nun mit „Heute für Morgen“ (HfM) am Standort Straelen-Herongen ein weiteres Pilotprojekt ins Leben gerufen, welches laut Planungen in der Kalenderwoche 47 starten werde. Zunächst sei das Projekt auf eine Dauer von voraussichtlich zwei Wochen ausgelegt, so VRM in einer Meldung. Demnach werden die Produkte der „HfM“-Versteigerung am Freitag, den 20. November 2020 am darauffolgenden Montag, den 23. November 2020, zugestellt. Für die letzte Versteigerung des Projekts am Donnerstag, dem 26. November 2020 sei die Zustellung am Freitag, den 27. November 2020 geplant.

Ablauf des Pilotprojektes „HfM“

Im Rahmen des Pilotprojektes werde Kunden des Marktplatzes die Möglichkeit gegeben, saisonale Produkte zu kaufen, die noch nicht von den Anlieferern zur Versteigerung gebracht wurden. Demnach stehen die Anlieferer in der Pflicht, vorab aussagekräftige Produktfotos zu liefern. Die Versteigerung der Produkte erfolge dann virtuell um 6 Uhr morgens an der Uhr acht. Laut VRM seien die Produkte ausschließlich als Muster- oder Großpartie per CC-Container erhältlich. Nach der Versteigerung werde die Ware von den jeweiligen Anlieferern frisch gepackt und während der regulären Anlieferzeiten für den nächsten Versteigerungstag bei VRM angeliefert, um die Ware dem Kunden bis 6 Uhr am nächsten Versteigerungstag zuzustellen.

Evaluation nach Pilotphase

Die jeweiligen Angebote der HfM-Versteigerung können am Versteigerungstag jeweils ab circa 5.30 Uhr der VRM-Website unter „Angebotsinformation Uhr“ entnommen werden. Unter dem Reiter „Ladungsträger“ sind während des Pilotprojektes unter der Versteigerungsgruppe „HfM 997“ die entsprechenden Produkte ersichtlich. Im Anschluss an die Pilotphase wolle man mit allen Beteiligten eine Evaluation starten, um Aufschlüsse über vorhandene Potentiale bei der Entzerrung des Zustellprozesses aufzudecken.

Cookie-Popup anzeigen