Alle News

Neuordnung der Marktüberwachung

, erstellt von

Ende dieser Woche tritt überarbeitete Marktüberwachungsverordnung (MÜ-VO) in Kraft. Durch klare Vorschriften, verschärfte Konformitätskontrollen und eine engere grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Behörden sollen durch die neue Vorschrift nicht konforme Produkte vom europäischen Markt ferngehalten werden.

Der Online-Handel wird durch die neue MÜ-VO genauestens unter die Lupe genommen. Symbolfoto: Gerd Altmann/ Pixabay

Erstmalig auch Online-Handel berücksichtigt

In der EU-Verordnung wird auch erstmalig der Online-Handel im Bereich der Marktüberwachung berücksichtigt, um künftig online und offline auf dem Markt bereit gestellte Produkte gleichermaßen in der Marktüberwachung zu berücksichtigen, heißt es in einer Meldung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi). Ferner soll mit dem deutschen Marktüberwachungsgesetz europäischen Durchführungsbestimmungen, also Bußgeld- und Strafvorschriften, aus der EU-Marktüberwachungsverordnung entsprochen werden. Deutsche Marktüberwachungsbehörden könnten damit zum Beispiel sowohl für europäisch harmonisierte als auch europäisch nicht harmonisierte Produkte unter falscher Identität Produktproben erwerben, um diese zu überprüfen und im Wege der Nachkonstruktion zu überprüfen. Stellen sie ein von einem Produkt ausgehendes ernstes Risiko für Leben und Gesundheit der Endnutzerinnen und Endnutzer fest, könnten die Marktüberwachungsbehörden im Rahmen des Gesetzes Plattformen anweisen, den Zugang zu einschlägigen Websites einzuschränken.

IVG begrüßt Neuordnung der Marktüberwachung

Von Seiten des Industrieverband Garten (IVG) erfährt die MÜ-VO große Befürwortung und Unterstützung, da man dadurch zum Verbraucherschutz beitrage. „Damit die Verbraucher wissen, auf welche Dinge Sie beim Kauf von Gartengeräten – egal, ob online oder offline – besonders achten sollten, haben wir in enger Kooperation mit unseren Mitgliedern Antworten auf die wichtigsten Fragen zusammengestellt“, sagt Thorsten Thörner, Technischer Referent beim IVG.

Flyer zum Download

Diese Antworten auf die wichtigsten Fragen hat der IVG in einem neuen Flyer „(Online-)Kauf von Gartengeräten – Sicherheit ist Trumpf“ zusammengestellt. Damit wolle man Endverbrauchern eine Hilfestellung an die Hand geben, wie sie beim (Online-)Kauf von Gartengeräten auf der sicheren Seite sind. Der Flyer steht im Bereich Download auf der Internetpräsenz des IVG zur Verfügung. Dieser gibt Informationen preis, welche Vorschriften und technischen Anforderungen von den Herstellern eingehalten werden müssen, welche Kennzeichnungen vorhanden sein sollten oder welche Unterlagen beim Kauf besonders wichtig sind.

Cookie-Popup anzeigen