Alle News

Niederlande: Größte Werte sind die Gewächshäuser

Bei 1,3 Millionen Euro lag Anfang 2003 der durchschnittliche Wert eines niederländischen Gartenbaubetriebes. Das hat das Landwirtschaftlich-Wirtschaftliche Institut (LEI) der Niederlande ermittelt. Den größten Anteil mit rund 60 Prozent haben daran die Gewächshäuser samt Grund und Boden. Durch die Wertsteigerung von Grund und Boden seien die Bilanzwerte in den vergangenen zehn Jahren rasch gestiegen. Zusammen mit einer Abnahme der Anzahl an Betrieben hat das laut LEI zu mehr Investitionen und damit einem Anstieg des durchschnittlichen Kapitaleinsatzes in Gartenbaubetrieben geführt. Dabei sei allerdings der Darlehensanteil stärker angestiegen als der Anteil an Eigenvermögen, was sich ungünstig auf die Zahlungsfähigkeit niederschlägt. Auch der Trend nach Flächenvergrößerung führe zu einer höheren Belastung mit Fremdkapital und gesunkener Liquidität.