Alle News

Niederlande: Vreugdenhil erweitert um drei Hektar unter Glas

Mit dem Ausbau von weiteren drei Hektar Gewächshausfläche hat die Gärtnerei Vreugdenhil Ende März begonnen. Das neue Projekt ist eine Fortsetzung der Ausbaustufe von fast fünf Hektar Unterglas, die 2012 auf dem Gelände Noordlierweg in De Lier (Niederlande) realisiert wurde. Damit wird die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Topfpflanzenproduzent Vreugdenhil und der VB-Group (beide aus De Lier) fortgeführt. 

Der erweiterte Gewächshauskomplex soll Anfang Oktober fertig sein. Werkfoto

Im Winter produziert Vreugdenhil hauptsächlich Gemüsejungpflanzen wie Tomaten, Paprika, Gurken sowie Auberginen und bewurzelt ein- und mehrjährige Stecklinge. Im Frühjahr und Sommer werden blühende Beet-, Topf- und Jungpflanzen aus Stecklingen und Sämlingen produziert sowie Naschgemüse im Topf für den Endverbraucher. Insgesamt stehen jetzt rund 18 Hektar Gewächshausflächen zur Verfügung, in der Hauptsaison können noch sechs Hektar dazukommen.

Durch die Erweiterung kann Vreugdenhil die steigende Nachfrage nach Gemüsejungpflanzen und blühenden Topfpflanzen erfüllen. Der Ausbau der Gärtnerei soll Vreugdenhil ermöglichen, die Pflanzenqualität und ihre Uniformität weiter zu steigern, die Produktionen weiter zu zentralisieren und damit effektiver zu arbeiten. Hierbei soll das bestehende Hygiene-Protokoll weiter professionalisiert werden, indem die Produktionsabläufe, die Transport- und Wasserströme strikt getrennt gehalten werden.

Die VB-Group baut die gesamten Gewächshäuser, Arbeitshallen und installiert die Klimatechnik. Die erfolgreiche Zusammenarbeit bei früheren Projekten war die Basis dafür, auch das neue Projekt wieder gemeinsam zu realisieren. Derzeit sind die Fundamente gegossen, und die Stahlkonstruktion ist bereits geschweißt. Michel Winkel, Direktor der VB-Gruppe, ist für das komplette Gewächshausprojekt verantwortlich. Die Erweiterung passe gerade gut in die Strategie seines Unternehmens, um in den Niederlanden als Gewächshausbauer aktiv zu bleiben.

Trotz des starken Rückganges in der Nachfrage bleibe es wichtig, aktuelle Referenzen in den Niederlanden vorweisen zu können. Dies nicht nur für den niederländischen Markt, sondern auch für ausländische Auftraggeber, die den Betrieb regelmäßig besuchen, so Winkel. Nach dem Gewächshausbau wird die VB-Group auch die Klimatechnik-Installationen durchführen.

Die Vorbereitungen für diese Erweiterung sind in der ersten Bauphase bereits eingerichtet worden, sodass jetzt schnell an vorhandene Systeme angeschlossen werden kann. (fri)