Alle News

NL: Erstes Halbjahr 2005 war besser als erwartet

Wegen des mäßigen Absatzes speziell im Juni ist das Halbjahresergebnis 2005 des niederländischen Schnittblumenexports nach Deutschland doch mit einem Minus behaftet. Bei den Topfpflanzen wurde dagegen eine Zunahme um fünf Prozent realisiert. Auf 513,2 Millionen Euro beziffert die Großhandelsorganisation HBAG Bloemen en Planten den niederländischen Schnittblumenexport nach Deutschland im ersten Halbjahr 2005. Dies entspricht einem Rückgang um drei Prozent gegenüber Januar bis Juni 2004. Auf 1,723 Milliarden Euro belief sich der gesamte holländische Schnittblumenexport im ersten Halbjahr 2005. Dies sind drei Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Somit machen die Lieferungen nach Deutschland rund 30 Prozent des gesamten niederländischen Blumenexports aus. Zweitwichtigster "Kunde" ist Großbritannien mit einem Anteil von knapp 20 Prozent. Mehr zu den Exporten und Umsätzen lesen Sie in der aktuellen TASPO.