Alle News

Nomenklatur: Namensliste fast fertiggestellt

Für die geplante Europäische Namensliste, die als einheitliche Basis den Handel mit Gehölzen erleichtern soll, sind die wesentlichen Arbeiten abgeschlossen. Wie Holger Hachmann vom Ausschuss „Züchtung und Nomenklatur“ auf der Wintertagung des BdB in Kassel ausführte, wurde 2004 das Gros der Arbeiten erledigt. Grundlage war die niederländische Namensliste aus dem Jahr 2000. Mitarbeitende Länder in der zuständigen Arbeitsgruppe des Europäischen Baumschulverbandes (ENA) sind laut Hachmann England, Holland, Dänemark, Frankreich, Spanien, Irland, Finnland und Deutschland. Abfragen wurden von den Ländern Tschechien, Polen und Italien unternommen. Die Veröffentlichung der Namensliste soll im Internet (www.internationalplantnames.com) in Kürze erfolgen, an eine ständige Aktualisierung sei gedacht. Das gedruckte Werk soll zur BdB-Sommertagung 2005 erscheinen. Die Gesamtauflage für ganz Europa belaufe sich auf zunächst 4000 Stück, davon sollen 500 in Deutschland zur Verfügung stehen.