Alle News

NordBau: Der "Messe-Klassiker" Norddeutschlands boomt

Vom 11. bis 16. September findet in Neumünster inzwischen zum 53. Mal die NordBau 2008 statt - eine der größten Baufachmessen Nordeuropas. Rund 900 Aussteller aus dem In- und Ausland werden auf 45.000 Quadratmeter Freigelände und 20.000 Quadratmeter Hallenfläche ihre Produkte, Neu- und Weiterentwicklungen sowie neueste Erkenntnissen aus Wissenschaft und Technik präsentieren. Die NordBau erreicht Fachbesucher aus Norddeutschland und vielen nordeuropäischen Ländern, darunter Architekten, Planer sowie Investoren. Von daher ist sie für Hersteller und Händler von Baumaschinen, Kommunaltechnik und Baustoffen die ideale Plattform, um Geschäfte vorzubereiten und anzukurbeln. Erwartet werden 75.000 Besucher. "Damit gilt der ‚Messe-Klassiker' Norddeutschlands wieder einmal als ein Indikator der wirtschaftlichen Lage auf dem Bau. Die NordBau boomt, und die Anzahl der Aussteller sowie der zu erwartende Besucherandrang sind für uns auch ein Beweis dafür, dass insgesamt in diesem Jahr für die Bauwirtschaft, wenn auch territorial unterschiedlich, ein günstiger konjunktureller Verlauf zu erwarten ist", betonte Dirk Iwersen, Geschäftsführer der Hallenbetriebe Neumünster GmbH. "Technik zum Anfassen" auf dem Freigelände Nord zieht sicherlich nicht nur interessierte Bauunternehmer an. Diskussionen unter Fachleuten und Besuchern wird es sicherlich auch über Alternativen zur herkömmlichen Antriebstechnik geben. Verschiedene Hersteller arbeiten zum Beispiel an dem Einsatz von Hybrid-Antrieben für Radlader. In Zeiten, wo es vielen Kommunen wieder finanziell besser geht, hat die Ausstellergemeinschaft Kommunal- und Umwelttechnik sicherlich einen großen Zulauf. Neben der leistungsfähigen, den neuesten Erkenntnissen des Maschinenbaus entsprechenden Technik auf dem Freigelände bildet das "Praxisforum der Kommunal- und Umwelttechnik" ein inhaltlich attraktives Rahmenprogramm. Dazu gehören Vorträge über den "Schutz von Bäumen und Vegetationsbeständen bei Baumaßnahmen" sowie "Gewährleistungen der Verkehrssicherheit an Straßenbäumen - Baumkontrollen". Eine Vielzahl von weiteren interessanten Kongressen, darunter Klassiker wie "Bauen für die Umwelt", das "Backstein Forum" mit der Verleihung des Fritz-Höger-Preis 2008 für Backstein-Architektur oder das "Forum Zukunft Bauen" locken auch in diesem Jahr wieder viele Fachbesucher auf das Messegelände in Neumünster. Ob Dachziegel oder Backstein, Baustoffe - insbesondere die Ziegel - haben seit jeher eine herausragende Bedeutung. Das wird auch in diesem Jahr auf der NordBau deutlich. Traditionell zeigt auch der Baustoff Holz während der Messetage sein breites Spektrum. Quer durch Hallen und auf dem Freigelände werden Fachleute und Besucher zum Thema Holzbau fündig.