Norddeutsche GaLaBau-Verbände küren ihre Landesmeister

Veröffentlichungsdatum:

Ende vergangener Woche kürten die GaLaBau-Fachverbände aus Hamburg und Schleswig-Holstein ihre jeweiligen Landesmeister. Diese treten Ende September beim bundesweiten Landschaftsgärtner-Cup auf dem Bundesgartenschau-Gelände in Erfurt an, um dort um den Titel des Deutschen Meisters zu kämpfen.

Corona-bedingt manches anders beim Landschaftsgärtner-Cup 2021

Treten normalerweise beim Landschaftsgärtner-Cup Nord die leistungsstärksten GaLaBau-Azubis aus Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern alle zusammen gegeneinander an, wurde der Berufswettkampf in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie in reduzierter und getrennter Form ausgetragen. Wie die ausrichtenden Fachverbände Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Hamburg und Schleswig-Holstein dazu informieren, maßen sich am 20. August zunächst die schleswig-holsteinischen Teams und am Folgetag die Mannschaften aus der Hansestadt. Jurybesetzung und Austragungsort auf dem Gelände des Hamburger Hauses des Landschaftsbaus waren demnach an beiden Wettkampftagen identisch.

GaLaBau-Azubis müssen anspruchsvollen Minigarten bauen

Als Wettbewerbsaufgabe mussten die Teilnehmer des diesjährigen Landschaftsgärtner-Cups – die jeweils leistungsstärksten Auszubildenden der teilnehmenden GaLaBau-Betriebe – in Zweierteams einen Garten im Kleinformat nach einem einheitlichen Plan bauen. Wie die Veranstalter betonen, war diese Aufgabe „selbst für hochmotivierte Landschaftsgärtner eine Herausforderung“: Galt es doch, in nur sechs Arbeitsstunden auf einer Fläche von zwölf Quadratmetern einen Minigarten zu erstellen, der elementare praktische Fähigkeiten im Garten- und Landschaftsbau vereinte und ebenso eine Bepflanzung mit Sträuchern, Bodendeckern, Gräsern und Stauden forderte wie auch den Bau einer kleinen Terrasse aus Betonsteinpflaster und die Errichtung einer Mauer mit Holzauflage, die als Sitzplatz genutzt werden kann. Auf die Aufgabe vorbereiten konnten sich die Teams im Vorfeld nicht, da der Bauplan und die Materialien erst am Morgen des jeweiligen Wettkampftages bekanntgegeben wurden.

Die neuen Landesmeister aus Hamburg und Schleswig-Holstein

Am besten lösen konnten diese Aufgabe:

  • für Schleswig-Holstein das Team des Lütjenburger GaLaBau-Betriebs Thorsten Zillmann Natura Gartengestaltung mit David Suckow (2. Lehrjahr) und Andre Hamer (1. Lehrjahr)
  • für die Metropolregion Hamburg das Team des in Appel ansässigen Fachbetriebs Norbert Farwick Garten- und Landschaftsbau mit Leevi Meyer (2. Lehrjahr) und Thies Johannsen (3. Lehrjahr)

Als neue Landesmeister werden die beiden siegreichen Teams am 24. September beim bundesweiten Landschaftsgärtner-Cup auf der Bundesgartenschau in Erfurt antreten, um sich dort mit den Gewinnern der anderen Bundesländer zu messen und den Deutschen Meister 2021 zu bestimmen.

Cookie-Popup anzeigen