Alle News

ZVG-Präsident Zwermann will sich nicht mehr zur Wahl stellen

Seit 15 Jahren ist Karl Zwermann (66) Präsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG). Auf dem Deutschen Gartenbautag am 8. September in Münster will er sich nun nicht mehr zur Wahl für dieses Amt stellen. Wie der ZVG in einer Presseinformation mitteilte, habe er diese Entscheidung am 12. Juli dem Präsidium des Verbandes mitgeteilt.

Karl Zwermann habe sich dazu entschlossen, nach fünf sehr erfolgreichen Amtsperioden die Geschäfte des Präsidenten einem neu zu wählenden Nachfolger zu übergeben und sich zukünftig ins Privatleben zurückzuziehen sowie sich anderen Aufgaben zu widmen. Dazu Zwermann in der Meldung des ZVG: "Selbstverständlich ist mir diese Entscheidung nicht leicht gefallen. Doch 15 Jahre sind eine lange Zeit. Ich blicke mit Stolz und voller Erfüllung auf meine Amtszeit als Präsident der Gärtnerinnen und Gärtner aller Fachsparten zurück und bin dankbar dafür, dass ich dieses herausfordernde Amt für unsere Branche ausüben durfte. Ich freue mich, dass der zukünftige ZVG-Präsident auf eine voll funktionsfähige und bestens gerüstete Verbands-Maschinerie zurückgreifen kann. Der ZVG ist modern und zukunftsfähig aufgestellt, besitzt an den beiden Standorten Berlin und Bonn hoch motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und stellt somit eine sehr gute Vertretung für die grüne Branche dar."