„Nur wer sich gut fühlt, kann leistungsfähig sein“

Veröffentlichungsdatum:

Im Garten- und Landschaftsbau sind die Mitarbeiter unsere wichtigste Unternehmensressource, ist sich Christian Leonhards, Präsident des GaLaBau-Verbandes NRW, sicher. Foto: Christian Mannsbart

Gerade im Garten und Landschaftsbau sind gesunde Arbeitskräfte das höchste Gut. Zur IPM veranstaltet der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW deshalb am 24. Januar 2018 den Kongress „GaLaBau Ausblicke – Erfolgsfaktor Gesundheit“. Wir sprachen mit Verbandspräsident Christian Leonhards über die Veranstaltung und betriebliches Gesundheitsmanagement.

Warum müssen Unternehmen aus dem GaLaBau besonders auf die Gesundheit ihrer Mitarbeiter achten? das betriebliche Gesundheitsmanagement momentan überhaupt für die Betriebe eine Rolle?

Im Garten- und Landschaftsbau sind die Mitarbeiter unsere wichtigste Unternehmensressource. Wir profitieren natürlich durch fortschrittliche Technologien und verbesserten Maschineneinsatz, doch noch immer gilt: Nur durch Menschenhand werden Gärten geschaffen. Gesundheit und Wohlbefinden sind ein hohes Gut, das kostbar ist. Wir alle müssen damit bewusst umgehen. Denn nur wer sich gut fühlt, kann leistungsfähig sein. Das haben auch schon einige unserer Mitgliedsbetriebe erkannt und bieten Ihren Mitarbeitern gesundheitsförderliche Maßnahmen an.

Welche Möglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsvorsorge stehen auch kleinen Unternehmen im GaLaBau zur Verfügung?

Gesundheitsvorsorge fängt im Kleinen an. Zum Beispiel mit dem Bereitstellen von Wasser oder Sonnenschutz, mit dem Angebot einer Rückenschule und dem Einhalten von Pausenzeiten im Sinne der Regeneration. Es müssen nicht zwingend komplexe Gesundheitskonzepte für einen Betrieb entworfen werden. Wichtiger ist sicherlich, dass der Chef mit gutem Vorbild vorangeht.

Mit unserer Veranstaltung „GaLaBau Ausblicke – Erfolgsfaktor Gesundheit“ möchten wir den Unternehmern und ihren Mitarbeitern, viele Impulse liefern, was im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements möglich ist. Dabei wird die Unterhaltung auch nicht zu kurz kommen. Mit Prof. Dr. Ingo Froböse und dem Sternekoch Björn Freitag haben wir versierte Referenten gewonnen, die die Vorteile eines aktiven Lebensstils und gesunder Ernährung im stressigen Berufsalltag sehr gut vermitteln können.

Gibt es aus Ihrer Sicht eine andere Branche oder ein Unternehmen (Leuchtturmprojekt) aus dem GaLaBau, an denen sich der ganze Wirtschaftszweig orientieren kann?

Im Rahmen unserer Veranstaltung wird mein Präsidiumskollege Ludwig Scheidtmann gemeinsam mit Christian Hubert-Ahlers von der Deutschen Rentenversicherung erläutern, wie die Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements funktionieren kann. Das hat sicherlich Vorbildfunktion. Ich bin mir aber sicher, dass hier noch viele weitere Unternehmer auf dem richtigen Weg sind.  Deshalb freue ich mich auf einen fundierten Ideenaustausch zur Gesundheitsförderung mit Unternehmern aus dem Garten- und Landschaftsbau während unserer Veranstaltung. Sicherlich können wir alle viel voneinander lernen und dann hoffentlich als Vorbild für andere Branchen dienen.


Das Programm zur Veranstaltung „GaLaBau Ausblicke – Erfolgsfaktor Gesundheit“ finden Sie unter diesem Artikel als PDF angehängt.

Cookie-Popup anzeigen