Alle News

Obst & Gemüse: Russland verlängert Importstopp

, erstellt von

Russland hat die Einfuhrverbote für landwirtschaftliche Erzeugnisse – darunter Obst und Gemüse – aus der EU und anderen Staaten bis zum 31. Dezember 2017 verlängert. Damit reagiert Russland auf die von westlichen Ländern wegen des Ukraine-Konflikts verhängten Wirtschaftssanktionen.

Russland will bis mindestens Ende 2017 kein Obst und Gemüse aus der EU und anderen westlichen Staaten einführen. Foto: LubosHouska/Pixabay

Auf der „schwarzen Liste“ stehen neben den EU-Ländern die USA, Kanada, Australien, Norwegen, Montenegro, Albanien, Island, Liechtenstein und die Ukraine.

EU macht Aufhebung der Sanktionen von Frieden in der Ukraine abhängig

Mitte Juni hatten die EU-Staaten die milliardenschweren Wirtschaftssanktionen noch einmal um ein halbes Jahr verlängert. Deren Aufhebung machen sie von der Umsetzung des Minsker Abkommens für einen Frieden in der Ukraine abhängig.