Alle News

Öffentliche Ausschreibungen: Abnahme von Gehölzen soll besser werden

Bei öffentlichen Ausschreibungen soll die Abnahme oder Kontrolle von Gehölzlieferungen auf Baustellen verbessert werden. Auf Initiative aus dem Landesverband Schleswig-Holstein hat der Fachausschuss Laubgehölze beim BdB-Hauptausschuss diesen Antrag vorgelegt, der dort positiv beschieden wurde. Ziel ist, in Ausschreibungstexten für Landschaftsbauarbeiten mit Gehölzlieferungen eine Kontrolle der Gehölzlieferungen durch Drittkontrolleure zu verankern. Deshalb sollen dem Antrag zufolge zunächst die BdB-Landesverbände aufgefordert werden, für ihren Landesverband jeweils einen in Betracht kommenden Gutachter für diese Aufgabe zu benennen. In einem weiteren Schritt sollen dann von der BdB-Bundesgeschäftsstelle öffentliche Ausschreiber von Gehölzlieferungen sowie die Verbände des Garten- und Landschaftsbaues (BGL) sowie der Landschaftsarchitekten (BDLA) angeschrieben werden. Mit diesem Schreiben sollen die Gartenamtsleiterkonferenz und die Landesstraßenbauämter sowie der Städte- und Gemeindebund gebeten werden, Gemeinden und Städte dazu zu bewegen, in ihren Ausschreibungstexten für Landschaftsbauarbeiten mit Gehölzlieferungen aufzunehmen, dass eine Kontrolle der Gehölzlieferungen durch Drittkontrolleure grundsätzlich erfolgen kann.