Alle News

öga-Medienaward: Preis ging an Ricoter

Erstmals wurde ein "öga-Medienaward, Kommunikationspreis der Grünen Branche" verliehen.

Der mit 8.000 Franken - umgerechnet etwa 5.900 Euro - dotierte Preis ging an Ricoter Erdaufbereitung.

Für den Preis infrage kamen Unternehmen, die durch ihre Marketing- und Werbemaßnahmen auffallen, zugleich Aussteller der Schweizer Gartenbau-Fachmesse sind. Sechs Unternehmen waren nominiert.

Ricoter erhielt den Preis, weil das Unternehmen seine Firmenphilosophie konsequent umsetze und über die Landesgrenzen durch einprägsames Marketing sowie engagierte Öffentlichkeitsarbeit wirke. Das Unternehmen setzt auf optisch ansprechende Werbung auf Basis von Qualität und Lifestyle. 2010 hatte man die letztjährige Miss Earth Schweiz als "Markenbotschafterin" für Plakate und Inserate gewonnen.

An den beiden Standorten in Aarberg und Frauenfeld sind etwa 40 Mitarbeiter für Ricoter tätig. Das Unternehmen produziert jährlich über 200.000 Kubikmeter Substrat. Dabei wird der Torfanteil weitgehend reduziert. Das Sortiment umfast über 50 Erden.

Der öga-Medienaward wurde vom Schweizer Verlag Der Gartenbau und dem Verlag Eugen Ulmer (Stuttgart) ausgelobt.