Alle News

Öl und Gas: Preisanstieg geht weiter

Mannheim/Frankfurt. Die Preise von Öl, Gas und Strom werden nach Einschätzung von Branchenkennern weiter steigen. Dies ergab das vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erstellte "Energiebarometer". Das in Mannheim ansässige Institut befragt halbjährlich mehr als 200 Experten aus der Energieversorgungs-Branche, und zwar Wissenschaftler und Praktiker. Demnach, so berichtet die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in der Januar 2008-Ausgabe ihrer DLG-Mitteilungen, rechnen 82 Prozent damit, dass die Preise für Rohöl in den nächsten fünf Jahren weiter in die Höhe gehen. Bei Erdgas erwarten sogar 84 Prozent der Befragten weitere Preisanstiege. Eine Minderheit - elf Prozent für Öl und neun Prozent für Gas - prognostiziert gleich bleibende Preise. Rund sieben Prozent halten einen Preisrückgang bei Erdgas und Rohöl für wahrscheinlicher. Auch für Kohle nimmt eine deutliche Mehrheit, nämlich rund 65 Prozent, an, dass die Preise im Jahr 2012 höher sind als heute. Allerdings ist die Minderheit, die für diesen Brennstoff eine Stagnation des Preises erwartet, deutlich größer als bei Öl und Gas.