Alle News

Oldenburger Vielfalt: Ehlers stellt Midsomma-Konzept vor

, erstellt von

Blühende Gehölze und Gräser in auffälligen Farben umfasst das neue Midsomma-Konzept der Baumschule Ehlers. Zur Oldenburger Vielfalt und den gesamten August über will der Familienbetrieb in Westerstede einen exklusiven Midsomma-Aufbau präsentieren und zudem einen Einblick in seine umweltschonende und nachhaltige Produktion gewähren.

Midsomma-Konzept will „Skandinavien-Gefühl“ vermitteln

Das Mittsommerfest wird besonders im Baltikum und Skandinavien gefeiert, was sich auch im Midsomma-Konzept der Baumschule Ehlers widerspiegelt. Sämtliche zum Sortiment gehörenden Pflanzen bringen dem Unternehmen zufolge „ein authentisches Skandinavien-Gefühl“ in den Garten und tragen zudem Namen wie aus einem Astrid-Lindgren-Buch entnommen. Da gibt es zum Beispiel den winterharten Kleinstrauch Hypericum kalmianum ‘Kalle’, der von Juli bis September knallgelbe Blüten mit einem reichen, duftenden Flor trägt. Ceanothus impressus ‘Alva’ soll Ehlers zufolge einen besonderen ökologischen Nutzen im Midsomma-Sortiment liefern – im Juli präsentiert der kleinblättrige Zierstrauch hell- bis lilablaue Blüten, die Bienen und Hummeln als wichtige Nährquelle dienen.

Umweltfreundliche Töpfe – recycelt und erneut recycelbar

Diese und weitere Highlights des Midsomma-Konzepts will die Baumschule in Westerstede nicht nur während der diesjährigen Oldenburger Vielfalt (16. bis 20. August), sondern den gesamten August über interessierten Besuchern präsentieren. Dazu will der Familienbetrieb einen exklusiven Aufbau mit den blühenden Gehölzen und Gräsern des Konzepts zeigen, die laut Firmenangabe alle in handlichen Topfgrößen von drei bis sechs Liter produziert werden, wobei die Töpfe laut Ehlers aus Abfällen von Konsumgütern hergestellt werden, zu 100 Prozent recycelt und erneut recycelbar sind. Zudem sind die Midsomma-Pflanzen mit einem farbigen Etikett versehen, dessen gelb-orangefarbenes Logo sowie der Claim „sommerliche Blüten und Gräser“ den USP des Konzepts verdeutlichen und beim Endverbraucher das Gefühl von sommerlicher Leichtigkeit verstärken sollen.

Daneben will die Baumschule Ehlers Besuchern den ganzen August über einen Eindruck ihrer in einem Wasserschutzgebiet gelegenen Kulturflächen vermitteln, auf denen der Familienbetrieb nach eigenen Angaben in umweltschonenden und nachhaltigen Verfahren ein umfangreiches Gehölzsortiment produziert – unter anderem Kletterpflanzen, Bodendecker, Obstgehölze, besondere Laubgehölze, Nadelgehölze und Rhododendron sowie Gräser und Stämme. Über den August hinaus können sich Interessierte zudem auf dem Instagram-Kanal des Unternehmens ein Bild von der Baumschule machen.

Baumschule Ehlers mit userfreundlichem Online-Shop

Einen userfreundlichen Überblick über das gesamte Sortiment sowie aktuelle Angebote ermöglicht Ehlers zufolge darüber hinaus der Online-Shop des Unternehmens, der aufgrund seines responsiven Designs auf allen Endgeräten genutzt werden könne. Im Shop seien sämtliche Artikel bebildert und leicht zu bestellen, eine einfache Suchfunktion führe den Kunden direkt zum entsprechenden Produkt, für das sich mit Hilfe eines CC-Rechners vorab die anfallenden Versandkosten ermitteln ließen. Als weiteren Service bietet die Baumschule Bildetiketten mit Verkaufspreis-Auszeichnung samt EAN an sowie die Möglichkeit, das Firmenlogo zu platzieren. Für Endverbraucher leicht erkennbare Infos zu Bienen- und Vogelnährgehölzen sollen zudem die hauseigenen Siegel „Bienenpower“ und „Vogelfutter“ bieten, so Ehlers.

► Weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt sind auf der Website des BdB-Landesverbands Weser-Ems zu finden.

Cookie-Popup anzeigen