Alle News

Oldenburger Vielfalt: Heidepflanzen für das Herbstgeschäft

, erstellt von

Die Baumschule Hemmje hat sich auf die Anzucht von Heidepflanzen spezialisiert. Bei der diesjährigen Oldenburger Vielfalt vom 16. bis 20. August will der Betrieb in Westerstede den Fachbesuchern sein breites Sortiment an Ericen und Callunen für das Herbstgeschäft präsentieren.

Frische Gardengirls kann die Container-Baumschule nach eigenen Angaben von Mitte August bis Ende Oktober in vielen Farben und Größen liefern. Foto: Hemmje

Schwerpunkt der Produktion liegt auf Calluna vulgaris

Der 1986 im Nebenerwerb und 1997 in Vollerwerb gegründete Familienbetrieb bewirtschaftet derzeit eine Gesamtfläche von 30 Hektar, davon etwa drei Hektar Glas- und Foliengewächshäuser. Das Produktionsvolumen gibt die Westersteder Baumschule mit rund drei Millionen Pflanzen an, der Schwerpunkt liegt dabei auf Calluna vulgaris, die Hemmje in vielen verschiedenen Topfgrößen kultiviert. Daneben produziert das Unternehmen auch Erica gracilis und Erica carnea, weitere Herbstartikel wie Hebe, Gaultheria procumbens und Calocephalus sowie ganzjährige Artikel wie Dianthus caryophyllus, Lavendula angustifolia und Euonymus japonica in Sorten. Bei der Oldenburger Vielfalt will Hemmje den Fokus aber vor allem auf seine große Auswahl an Heidepflanzen für das Herbstgeschäft legen.

Gardengirls als „Steckenpferd“ der Ammerländer Baumschule

Als ihr „Steckenpferd“ bezeichnet die familiengeführte Baumschule im Ammerland die farbenprächtigen Calluna Gardengirls, das Sortiment ist hier in Summer Line, Hauptsortiment und Late Line unterteilt. Somit könne der Betrieb bereits ab Mitte August und bis einschließlich Ende Oktober frischblühende Callunen liefern. Als attraktiver Farbmix werden darüber hinaus die beliebten Twingirls und Trio-Girls sowie die Sunset Girls in großen Mengen produziert, wie Hemmje erklärt.

Sunset Fire und Fluffy neu bei Hemmje

Nach Angaben des Unternehmens wird das Gardengirls-Segment regelmäßig um neue Kompositionen erweitert – neu in diesem Jahr kommen demnach die an die Silhouette eines Feuers erinnernden Sunset Fire und die silberfarbene Fluffy hinzu, die laut Hemmje nicht nur mit ihrer Haltbarkeit, sondern vor allem mit ihrer Leuchtkraft überzeugen. Bei Sunset Fire etwa ändere sich die Laubfarbe stetig mit der Sonneneinstrahlung und den wechselnden Temperaturen, wie die Baumschule ausführt. Besonders intensiv würden diese Callunen bei kaltem und sonnigem Wetter leuchten, sodass sie vor allem im Herbst und Winter ein echter Eyecatcher in der Bepflanzung seien.

► Weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt und den teilnehmenden Baumschulen sind auf der Website des BdB-Landesverbands Weser-Ems zu finden.

Cookie-Popup anzeigen