Alle News

Oldenburger Vielfalt neu strukturiert

, erstellt von

Zur Oldenburger Vielfalt laden vom 20. bis 24. August mehr als 60 Baumschulen und Partnerunternehmen zu Tagen der offenen Tür ein. Die Sommermesse zeigt spannende Neuheiten im Sommersortiment und Highlights für die Herbst-Saison.

Geschäftspartner, Interessenten und Berufskollegen aus dem In- und Ausland sind eingeladen, sich während der Oldenburger Vielfalt in den teilnehmenden Baumschulen umzuschauen und für die kommende Verkaufssaison zu ordern. Foto: BdB

Broschüre soll Orientierung erleichtern

Neu strukturiert und mit einem informativen Textteil zeigt sich die Broschüre, mit der die Oldenburger Baumschulen zur diesjährigen Oldenburger Vielfalt einladen. Darin stellen sich die Unternehmen mit kurzen Texten vor. Die Adressübersicht und der Lageplan erleichtern die Orientierung, informiert der Bund deutscher Baumschulen (BdB) – Landesverband Weser-Ems.

Die Vielfalt der Betriebe und der Produktion ist das große Plus des Baumschulgebiets zwischen Weser und Ems, so die Organisatoren der Messe. Auf engem Raum sind demnach Spezialisten, die sich auf tiefe und breite Sortimente mit nur wenigen Kulturen konzentrieren genauso zu finden, wie die großen Produktions- und Handelsunternehmen.

Oldenburger Vielfalt parallel zu niederländischer Messe

Gemeinsam sprechen sie mit der Oldenburger Vielfalt ihre Kunden an. In diesem Jahr haben sich die Baumschulen darauf geeinigt, dafür die Woche vom 20. bis 24. August zu nutzen, in der auch eine Messe in den Niederlanden stattfindet. „Wir wissen, dass unsere Kunden es schätzen, wenn sie beide Besuche miteinander verbinden können“, begründet Enno Stöckmann diesen Schritt.

Welche Anforderung auch gestellt wird, das Oldenburger Sortiment mit seinen Freiland- und Containerpflanzen erfüllt sie – vom Alleebaum bis zum Bodendecker, so der BdB. Gerade die großen Produktions- und Handelsunternehmen sind demnach in der Lage, jeden noch so ausgefallenen Wunsch oder umfangreiche Lieferungen pünktlich abzuwickeln.

Ob Gartenbaumschule, Fachgartencenter, Friedhofsgärtnerei, Garten- und Landschaftsbaubetrieb oder Gestalter – bei den Oldenburger Baumschulen findet laut BdB jeder den richtigen Partner mit den richtigen Pflanzen.

Baumschulen liefern auf Wunsch sofort

Größten Wert legen die teilnehmenden Baumschulen darauf, die Vermarktung und Logistik in den Händen von Fachleuten zu wissen. Die Zusammenarbeit mit regionalen Spediteuren ist den Angaben zufolge eingespielt und hat sich bewährt, besonders wenn es um den Transport hochwertiger Gehölzlieferungen geht.

Zudem bietet die intensive Zusammenarbeit immer die Chance, Frachtkapazitäten durch Zusammenfassen verschiedener Sendungen möglichst intensiv auszunutzen. Eingestellt haben sich die Betriebe auf den Wunsch der sofortigen Lieferung. Wenn es nötig ist, vergeht nur ein Tag von der Bestellung bis zum Bereitstellen für das Abholen oder zur Lieferung, so der BdB.

Neuheitenschaufenster im Park der Gärten

Im Rahmen der Oldenburger Vielfalt werden auch wieder die Pflanzenneuheiten aus dem Oldenburger Land präsentiert. Diese sind während der Messedauer vom 20. bis 24. August im Park der Gärten in Bad Zwischenahn ausgestellt, informiert der BdB.

Mehr zur Oldenburger Vielfalt, den teilnehmenden Baumschulen und ihren Neuheiten lesen Sie im TASPO extra Oldenburger Vielfalt, das am 3. August in der TASPO 31/2018 erscheint.