Alle News

Oldenburger Vielfalt: Spezialist für Form- und Heckenpflanzen

, erstellt von

Seit über 30 Jahren produziert die Baumschule Martens vorrangig Form- und Heckenpflanzen im Freiland. Bei der diesjährigen Oldenburger Vielfalt will das Traditionsunternehmen aber nicht nur sein umfangreiches Sortiment präsentieren, sondern auch seinen neuen Standort in Westerstede mit deutlich vergrößerter Hoffläche.

Neuer Standort mit mehr Platz zum Verladen

1990 von Rolf Martens an der Hofstraße in Westerstede eröffnet, ist die Baumschule inzwischen an die Bredehorner Straße 21 umgezogen. Dort finden die Besucher des seit über drei Jahrzehnten bestehenden Unternehmens eine deutlich größere Hoffläche als am früheren Standort vor, die Martens zufolge die Zufahrt für große Lkw wesentlich erleichtere und mehr Platz zum Verladen biete. Als weiteren Vorteil nennt die Baumschule, dass die als Versandhalle genutzte Rundbogenhalle auf dem Gelände von beiden Seiten befahren werden könne.

Umfangreiches Sortiment an Form- und Heckengehölzen

Daneben steht bei der Oldenburger Vielfalt vom 16. bis 20. August natürlich das vielfältige Sortiment im Mittelpunkt, das Martens sowohl als Jungpflanzen als auch als große Solitärpflanzen liefert. Der Ammerländer Betrieb produziert vorrangig Form- und Heckengehölze, spezialisiert ist er nach eigenen Angaben vor allem auf die Freilandkultur von Buxus, Ilex und Taxus. So bietet die Baumschule etwa eine umfangreiche Auswahl an Kugeln, Kegeln und Sonderformen von Buxus an, den das Unternehmen in 15 Sorten produziert. Ilex wird laut Firmenangabe sogar in 23 verschiedenen Sorten angeboten.

Genauso werden am Westersteder Standort auch Prunus laurocerasus und Prunus lusitanica produziert, die Martens zufolge als Solitäre sowie Heckenpflanzen erhältlich sind. Ebenfalls für die Heckenpflanzung geeignet sind Fargesia, dazu runden verschiedene Blühpflanzen wie Hydrangea petiolaris und paniculata ab 15-Liter-Container das Angebot des Unternehmens ab. Als ein Highlight im Sortiment habe sich der Baumschule zufolge bereits in der vergangenen Saison Elaeagnus ebbingei erwiesen. Die wintergrüne Ölweide mit ihrem außergewöhnlichen dunkelgrün-silbrigen Look wird bis zu drei Meter hoch und trägt im Herbst cremeweiße duftende Blüten. Aufgrund der späten Blütezeit biete der dichtbelaubte Strauch eine wertvolle Nahrungsquelle für Insekten und sei bestens für naturbewusste Kunden geeignet, die einen insektenfreundlichen Sichtschutz im Garten wünschen.

Baumschule Martens mit neuem Online-Shop

Des Weiteren macht die Baumschule Martens auf ihren neuen Online-Shop aufmerksam, der ab diesem Sommer erreichbar sei und einen umfassenden Gesamtüberblick über Angebote aus allen Kategorien biete und eine schnelle und zielgerichtete Bestellung ermögliche.

► Weitere Informationen zur Oldenburger Vielfalt und den teilnehmenden Baumschulen sind auf der Website des BdB-Landesverbands Weser-Ems zu finden.

Cookie-Popup anzeigen