Online-Portal Gartenjunkie.de feiert 1-jähriges Bestehen

Veröffentlichungsdatum:

Rund 500 Artikel umfasst das Gartenjunkie.de-Angebot aktuell und soll zukünftig durch eigene Produkte erweitert werden. Foto: Screenshot.

Das Online-Portal Gartenjunkie.de kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken. Die Website von Gründer Bijan Peymani hat sich bereits nach 12 Monaten zu einer exklusiven Anlaufstelle für die Ausstattung von Loggia, Balkon, Terrasse und Garten etabliert.

Gartenjunkie.de: Fünf unterschiedliche Stilwelten

Peymani sieht dies als eine höchst erfolgreiche Geschäftsentwicklung: „Aus dem Stand heraus ist es allein über Social-Media-Aktivitäten und Mund-zu-Mund-Propaganda gelungen, Gartenjunkie.de als kompetente Informations- und Bezugsquelle und damit als ernsthafte Alternative zu bestehenden Vertriebswegen im Garten- und Freizeitsegment zu etablieren.”

Das Portal greift dabei auf einen neuartigen Ansatz zurück, welcher eine umfangreiche Angebotsauswahl an Outdoor-Möbeln, Accessoires, Gefäßen und Zubehör mit entsprechenden Filtermöglichkeiten auf der Website kombiniert. Das Sortiment wird so in fünf unterschiedlichen Stilwelten zusammengefasst und bietet für jeden Kunden stilbasierte Produkte. „Wir haben das Prinzip des aus dem Modesegment bekannten ,Curated Shopping’ erfolgreich auf das ,grüne’ Wohnzimmer übertragen”, fasst Peymani die Strategie zusammen.

Erweiterung des Sortiments mit eigenen Produktlinien

Aktuell umfasst das Angebot des Online-Portals etwa 500 Artikel aus den Sortimenten von zwei Dutzend namhaften Anbietern. Regelmäßig wird das Programm durch das Gartenjunkie.de-Team aktualisiert und ergänzt. Neben saisonaler Outdoor-Ware richtet sich der Fokus auf Produkte, die sich ebenfalls für Wohnbereiche eignen und dem Interieur ein individuelles Ambiente verleihen. 

„Wir werden unseren Markenkern nicht verlassen, möchten aber über die Saison hinaus ganzjährig Kaufanlässe schaffen. Gartenjunkie.de erhebt den Anspruch, besondere Stücke anzubieten, die man so nicht in jedem Baumarkt, im Gartencenter oder Discounter findet – und die möglicherweise auch der Nachbar noch nicht hat”, so Peymani.

Um den Markenaufbau zu fördern, will Peymani künftig auf die Social-Media-Plattform Facebook zurückgreifen. Seit dem Start von Gartenjunkie.de vor einem Jahr kann die Fanpage inzwischen auf fast 430 Abonnenten zurückblicken, die sich von neuen Angeboten und Aktionen inspirieren lassen können. Parallel zum bisherigeren Fremdvertrieb sollen bald auch nach Abschluss der technischen Entwicklungsphase eigene Produkte das Angebot erweitern, wie zum Beispiel individuelle Devotionalien.

Cookie-Popup anzeigen