Alle News

Pack Trials: Angelonia-Serie Serenita wird vorgestellt

Bei den Pack Trials vom 25. bis 27. April präsentieren PanAmerican Seed und Kieft-Pro-Seeds in Rijsenhout diverse Sortenneuheiten. Ins Blickfeld rückt unter anderem die Angelonia-Serie Serenita. 

Angelonia ‘Serenita Raspberry’ (PanAmerican Seed / Kieft-Pro-Seeds). Werkfoto

Florensis nimmt davon zunächst eine Farbe – ‘Serenita Raspberry’ – ins Programm. Es ist eine samenvermehrte Angelonie, die sich laut der Firmenangabe für die warme Beetwarenkultur ohne Pinzieren eignet. Man erziele gut verzweigte Pflanzen. Serenita ist quasi die neue, um etwa fünf Zentimeter niedriger bleibende Schwester der schon länger bekannten Angelonien-Serie Serena. Bei beiden Serien beträgt die Kulturdauer etwa 14 Wochen.

Außerdem weist die Mitteilung von Florensis auf Echinacea Cheyenne Spirit hin. Diese bereits im ersten Jahr blühende samenvermehrte Staude bringe eine vielfältige Farbmischung aus Orange, Rot, Rosarot, Gelb, Purpur und Crème. Bei Aussaat im Januar könne diese Staude einjährig kultiviert werden. Es bedürfe nur eines geringen Einsatzes von Wachstumsregulatoren, um kräftige, mittelhohe und gut entwickelte Pflanzen hervorzubringen. Kultiviert wird im 13er-Topf (oder größer). Blütezeit: Juli bis September.

Bei den Impatiens Neu-Guinea wird in Rijsenhout die samenvermehrte Divine herausgestellt. Die neuen Farben für 2013 sind: Orange, Pink Pearl, Mix Improved und Mystic Mix Improved. Die einzelnen Farben der Serie blühen innerhalb ein- und derselben Woche auf, man spricht also von „einwöchigem Blühfenster“. Der Produzent erziele gut verzweigte Pflanzen mit großen auffälligen Blüten, die „für üppige farbenfrohe Beete sorgen“. Kultiviert werden die Divine in 10er-Töpfen, wobei eine hohe Flächenbelegung möglich ist. (fl/eh)

Noch mehr Pack Trials-Neuheiten finden Sie in unserem großen Special in der aktuellen TASPO Ausgabe 16/2012.