Alle News

Patentrecht schlecht für Innovationen?

Die niederländischen Minister für Wirtschaft und Landwirtschaft wollen eine internationale Diskussion über das Patentrecht in der Pflanzenzüchtung anstoßen, so das Blumenbüro Holland (BBH). Auf der Basis einer Untersuchung der Universität und Forschungsanstalt Wageningen (www.wur.nl) kommen die Minister den Angaben zufolge zu dem Schluss, dass das Patentrecht Innovationen in der Pflanzenzüchtung im Wege steht. Das "alte" Züchterrecht, bei dem das intellektuelle Eigentum des Entwicklers zwar geschützt wurde, die Pflanzenzüchter untereinander die verschiedenen Sorten jedoch ungehindert für die Entwicklung neuer Sorten nutzen konnten, hätte diesen Nachteil nicht gehabt.

Auch genetische Ressourcen fielen bis vor Kurzem unter diesen Züchterschutz. Durch die Biotechnologie habe das Patentrecht an Bedeutung gewonnen. Dessen Anwendung führe zu einer Minderung der Vielfalt bei Züchtungsbetrieben und blockiere Innovationen.