Alle News

Penny: eine Chance für „hässliches“ Gemüse

, erstellt von

Krumme Gurken, „mutierte“ Möhren und fleckige Früchte: Ab Montag nimmt Penny Obst und Gemüse mit kleinen Schönheitsfehlern in sein Sortiment auf. Als „Naturgut Bio-Helden“ sollen die angebotenen Bio-Produkte die Verbraucher überzeugen, dass eine nicht ganz makellose Optik keine Auswirkung auf Geschmack und Qualität hat. Gleichzeitig will der Lebensmittel-Discounter so ökologische Obst- und Gemüseerzeuger stärken.

Der Lebensmittel-Discounter Penny will künftig auch Obst und Gemüse mit Schönheitsfehlern verkaufen. Foto: Mike Richter/Fotolia

Kein günstigerer Preis für Obst und Gemüse mit Makeln

„Bio-Landwirte sollen auch äußerlich nicht perfekte Erzeugnisse in den Handel bringen können, statt sie unter ihrem Wert in die industrielle Weiterverarbeitung geben zu müssen“, erklärt Jan Kunath, Vorstand der Rewe Group und Penny-Vorstandsvorsitzender dazu. Entsprechend soll das nicht ganz perfekte Obst und Gemüse weder gesondert verpackt noch zu einem günstigeren Preis verkauft werden, wie der Lebensmittel-Discounter informiert.

„Unser Ziel muss sein, alles was angebaut und erzeugt wird, auch bestmöglich zu verwenden. Die Qualität ist dieselbe, unabhängig davon, ob die eine oder andere krumme Möhre oder Gurke außerhalb der üblichen Norm liegt“, betont auch der nordrhein-westfälische Verbraucherschutz- und Landwirtschaftsminister Johannes Remmel. Vielmehr müssten nicht nur bei der Herstellung, sondern auch beim Verkauf von Lebensmitteln nachhaltige Aspekte stärker betont werden.

Farb- und Formfehler: alles kann, nichts muss

Zum Sortiment der „Naturgut Bio-Helden“ gehören zunächst Orangen, Zitronen, Kiwi, Äpfel und Bananen sowie Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten, Gurken, Rispen- und Cherrytomaten sowie Paprika. Sie alle können, müssen jedoch nicht mit Form- und Farbfehlern behaftet sein. „Vielleicht ist also auch keine unförmige Kartoffel im Netz. Unser Ziel ist, dass die Kunden darauf möglichst bald gar nicht mehr achten“, sagt Jochen Baab, Geschäftsführer Rewe Group Buying und Mitglied der Geschäftsleitung Penny National.

Der Lebensmittel-Discounter geht aktuell davon aus, dass in den insgesamt 2.200 Penny-Filialen deutschlandweit innerhalb eines Jahres bis zu 40 Millionen Packungen mit „Naturgut Bio-Helden“ vermarktet werden.