Alle News

"Pflanzenkohle" als Thema für die Forschung

Bestimmte landwirtschaftliche Reststoffe - wie Zuckerrübenblätter - lassen sich unter Druck und mit hohen Tem-peraturen zu einer Art Kohle umwandeln. Eventuell kann solche "Pflanzenkohle" künftig zur Energiegewinnung und bei der Bodenverbesserung eine Rolle spielen. Experten diskutierten dieses Thema kürzlich bei einer Veranstaltung des Johann Heinrich von Thünen-Instituts, einem der vier Bundesforschungsinstitute im Geschäftsbereich des Bundesernährungsministeriums. Unter anderem ging es um die Ökobilanz und die Frage, ob solche "Pflanzenkohle" nennenswert zur Reduzierung der CO2-Emissionen beitragen kann (Quelle: Forschungs-Report 1/2009, Zeitschrift des Senats der Bundesforschungsinstitute).