Alle News

Pflanzenpflege mit recycelten Rohstoffen

, erstellt von

Nachhaltigkeit und damit verbunden auch Upcycling bewegen die Branche seit langem. Der Hersteller von Markenartikeln für Pflanzen in Haus und Garten Compo setzt mit seinem neuen Sortiment öko balance nicht nur bei der Verpackung auf Kreislaufwirtschaft.

Mit drei Produkten bringt Compo 2020 die Linie öko balance auf den Markt. Foto: Compo

Neue Produktlinie öko balance aus Recyclingmaterial

In vielen Bereichen des Lebens ist der Trend Upcycling bereits allgegenwärtig, als Beispiele seien Kleidung aus PET-Flaschen, Möbel aus Ölfässern oder Altholz und Taschen aus LKW-Planen oder Trinkpäckchen genannt. Benutzte Gegenstände, für die keine Verwendung mehr besteht, werden in anderer Form weiter genutzt. Dem Konzept geht auch Compo mit seiner neuen Produktlinie öko balance nach. Doch hier besteht nicht nur das neue Produkt aus wiederverwerteten Rohstoffen, auch die Verpackung wird hauptsächlich aus Recyclingmaterial hergestellt. Insgesamt bringt Compo zur Gartensaison 2020 die drei öko balance Produkte Erde, Flüssig-, sowie Festdünger zur umweltfreundlichen Pflanzenpflege auf den Markt.

Reststoffe werden aufbereitet und neu verwendet

Laut Hersteller-Mitteilung befolgt Compo mit der öko balance Linie vollständig die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft. Wiederverwertete, natürliche Rohstoffe kommen bei Compo zum Einsatz für die neuen Produkte. So fallen bei der Produktion von Lebensmittelunternehmen, sowie Säge- und Kompostierungswerken Reststoffe an, die nicht mehr weiterverarbeitet werden können und üblicherweise entsorgt werden. Da diese aber besonders nährstoffreich sind, greift Compo auf die Rohstoffe zurück und stellt daraus in neu aufbereiteter Form und Zusammensetzung das neue öko balance Sortiment her. Die torffreie Erde setzt sich dabei aus Reststoffen der Holzverarbeitungs-, Kompostierungs- und Landwirtschaft zusammen. Kompostfaser, Rindenhumus und Grünkompost bilden die Grundlage für die neue Erde. Der Bio-Flüssigdünger bestehe aus Zuckerrübenvinasse, die besonders schnell pflanzenverfügbare Nährstoffe enthält und daher innerhalb kurzer Zeit gute Düngeeffekte erziele. Ebenso wichtige Pflanzennährstoffe liefert der Festdünger, der sich aus rein pflanzlichen Bestandteilen wie Hopfen, Kartoffelmelasse sowie Traubenkernschrot zusammensetzt.

Verpackungen werden ebenfalls aus Recyclingmaterial hergestellt

Doch nicht nur die Produkte per se bestehen aus recycelten Materialien, auch die Verpackungen haben bereits ein erstes Leben hinter sich. Recycelte Folien, Altplastik und Altpapier erfüllen nun zum zweiten Mal ihren Zweck. Die Verpackungsfolie der Erde besteht zu 80 % aus Altplastik und reduziert deutlich den CO2-Ausstoß. Zur Herstellung der Flasche des Flüssigdüngers wird über 90 % Altplastik verwendet. Die Faltschachtel des Festdüngers besteht zu 95 % aus Altpapier und der Folieninnenbeutel zu 80 % aus Altplastik.

Cookie-Popup anzeigen