Pflanzenporträt: Heilpflanze Ingwer

Veröffentlichungsdatum:

Ingwerknolle und -pulver. Foto: pilipphoto/Fotolia

Ingwer, das Rhizom einer tropischen Staude, ist ein wichtiges Gewürz und Heilpflanze des Jahres 2018. Im Freiland könnte die Nutzpflanze hierzulande allerdings nicht angebaut werden.

Aus welchen Gebieten Asiens die Ingwerpflanze (Zingiber officinale) ursprünglich stammt, lässt sich nicht mehr genau sagen. Sie wird seit Jahrhunderten in Ländern wie Indien, China, Sri Lanka, Malaysia, aktuell aber auch in Australien, Brasilien, Mexiko und in Teilen Afrikas angebaut.

Süß-scharfer Geschmack typisch für Ingwer

In der Küche oder auch zu medizinischen Zwecken wird nur der Wurzelstock verwendet, der in Form eines fleischigen Rhizoms für die kräftige unterirdische Ausbreitung der Staude sorgt. Unter der dünnen braunen Schale verbirgt sich die saftreiche gelbe Pflanzenfaser, deren süß-scharfer Geschmack und fruchtiges Aroma ganz typisch und mit keiner anderen Pflanze zu verwechseln sind.

In unseren Breiten ist Ingwer vor allem als vielfältig einsetzbares Gewürz bekannt, das mit der zunehmenden Beliebtheit der asiatischen Küche in den vergangenen Jahren noch einen zusätzlichen Push erhalten hat. Es ist als ganze Knolle oder in getrockneter und gemahlener Form erhältlich.

In Großbritannien gehört Ingwer aber auch schon immer zur traditionellen Küche, wovon Spezialitäten wie Gingerbread, eine beliebte Lebkuchensorte, das sehr spezielle Ingwerbier oder Orangen-Ingwer-Marmelade zeugen. Ein Tee mit Ingwer-Zusatz sorgt an kalten Tagen für ein wohliges Wärmegefühl im Magen.

Superfood Ingwer bringt Immunsystem in Schwung

Seit neuestem gilt Ingwer als wahres Superfood. Die regelmäßige Einnahme, zum Beispiel als frisch gepresster Saft mit Zitrone und Honig, soll Erkältungen vorbeugen und das Immunsystem in Schwung bringen. Etliche Convenience-Produkte mit Ingwer sind inzwischen auf dem Markt.

Dass die ätherischen Öle und die zahlreichen Bioaktivstoffe den Stoffwechsel anregen und die Durchblutung fördern, ist auch wissenschaftlich erwiesen. Bei Rheuma und Arthrose kann Ingwer zumindest Therapie-unterstützend eingesetzt werden, und auch bei Befindlichkeitsstörungen wie der Reiseübelkeit verschafft er nachweislich Linderung.

Anbau unter Glas in Mitteleuropa theoretisch möglich

Ingwer wird aus den tropischen und subtropischen Anbaugebieten importiert, obwohl unter Glas auch in Mitteleuropa theoretisch eine Produktion möglich wäre. Hauptproduzent ist China. Einige Kooperativen, vor allem in Südamerika, bieten inzwischen Ingwer mit dem Fair Trade-Siegel und in Bio-Qualität an.

Cookie-Popup anzeigen