Alle News

Pflasterarbeiten: Fortbildung zur fachgerechten Bauweise

Zu einer neuen Fortbildung lädt der Verband Qualitätssicherung Pflasterbauarbeiten (Norderstedt) im kommenden Frühjahr ein. Das Seminar richtet sich an Ingenieure und leitende Mitarbeiter in Planungsbüros und öffentlichen Verwaltungen sowie an Meister von bauausführenden Betrieben im Bereich Straßen-, Garten- und Landschaftsbau. Vermittelt werden nach eigenen Angaben weiterführende Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis zur fachgerechten und güteüberwachten Bauausführung. Im Blickpunkt stehen das aktuelle Regelwerk und neue Produktnormen, die Prävention von Bauschäden bei Pflasterbauarbeiten sowie die ungebundene und gebundene Pflasterverlegung unter Verkehrsbelastung. Dabei steht die Baubegleitende Qualitätsüberwachung (BQÜ) für das aktuelle Anliegen der öffentlichen Hand, Straßenbauschäden durch Eigen- und Fremdüberwachung auf der Baustelle zu vermeiden.

Termine für 2005: 25. Januar, Bau-Abc-Rostrup in Bad Zwischenahn; 1. Februar, Bildungswerk Bau in Erfurt; 16. Februar, Hotel Schiff in Rheinfelden (CH); 22. Februar, Bau-Abc in Rostock; 1. März, H.-Kleine-Saal in Reinheim/Hessen; 8. März, GBF Baden-Württemberg in Ostfildern; 15. März, Kreishandwerkerschaft in Koblenz; 22. März, Bayerische BauAkademie in Feuchtwangen.

Weitere Informationen und Anmeldung im Internet unter www.QSPflaster.de oder Tel.: 0 40-5 22 56 75, E-Mail: QSPflaster@wtnet.de.