Alle News

Plants du Périgord: Stauden, Gräser und Sukkulenten aus dem Süden Frankreichs

2005 konnte Theo Grünewald gemeinsam mit der Belgierin Jeanne Okkerse einen ehemaligen Staudenbetrieb im Süden Frankreichs in Rouffignac-Saint-Cernin-de-Reihac rund 200 Kilometer östlich von Bordeaux übernehmen. Der Betrieb liegt auf einem Hochplateau rund 350 Meter über dem Meeresspiegel und bietet ein hohes Lichtangebot. "Durch die gute Lichtqualität können wir hier kompakte, gut ausgefärbte Pflanzen produzieren", begründet Theo Grünewald das Engagement am hiesigen Standort. Einmal im Monat ist er im Betrieb und bespricht mit dem Betriebsleiter, der bereits im Vorgängerbetrieb beschäftigt war, die Produktionsabläufe. Im Sommer steigen die Temperaturen auf 30 bis 35 Grad Celsius, doch sind die Sommer nicht zu trocken, da immer wieder Regen fällt. Im Winter können die Temperaturen auf minus zehn Grad Celsius sinken, doch hat die Sonne hier eine so starke Kraft, dass es sich tagsüber schnell aufwärmt. Anbauschwerpunkte bilden Gräser, Sempervivum und Stauden als Jungpflanzen und Rohware. Wie die Produktion im Einzelnen aussieht,lesen Sie in der TASPO 32/09.