Alle News

Positive Bilanz bei den Gartenschauen

Neu-Ulm/Bad Rappenau/Schleswig:Drei der fünf diesjährigen Landesgartenschauen haben am 5. Oktober ihre Pforten geschlossen. Geringfügig länger dauern noch die rheinland-pfälzische Landesgartenschau in Bingen (bis 19. Oktober) und die nordrhein-westfälische Gartenschau in Rietberg (bis 12. Oktober).

Bayern

Die bayerische Landesgartenschau in Neu-Ulm ging am 5. Oktober zu Ende und registrierte insgesamt rund 800.000 Besucher. Die ursprüngliche Erwartung - 750.000 Besucher - wurde damit leicht übertroffen.

Baden-Württemberg

Zu der ebenfalls am 5. Oktober 2008 beendeten baden-württembergischen Landesgartenschau in Bad Rappenau kamen etwas über 700.000 Besucher. Laut Pressemeldungen wurde das angestrebte Ziel, ein ausgeglichenes Ergebnis zu erwirtschaften und nichts nachfinanzieren zu müssen, erreicht.

Schleswig-Holstein

In der Abschlusspressekonferenz zu der ersten Landesgartenschau Schleswig-Schleiregion in Schleswig-Holstein lautete die einhellige Botschaft: "Alles im grünen Bereich!" "Gemäß unserem Wirtschaftplan standen wir vor der Herausforderung, sechs Millionen Euro an Eintrittsgeldern und 1,5 Millionen Euro Sponsorengelder zu generieren", so Landesgartenschau-Geschäftsführer Wolfgang Schoofs. "Beides haben wir geschafft!"