Alle News

„Positive Klimabilanz ist Augenwischerei“

„Der Bauernverband betreibt mit seinem Verweis auf eine angeblich positive Klimabilanz der Landwirtschaft Augenwischerei. Er kann den Beitrag der Landwirtschaft zum Treibhauseffekt – 133 Millionen Tonnen CO2 oder 13 Prozent der deutschen Treibhausgasemissionen – nicht wegdefinieren, indem er ihm 168 Millionen Tonnen aus der CO2-Bindung durch die Pflanzen entgegenstellt. Denn die Agrarprodukte werden zum allergrößten Teil binnen Jahresfrist wieder zu Kohlendioxid abgebaut. In der Bilanz bleiben die Treibhausgas-Emissionen durch den Agrardiesel- und Mineraldüngereinsatz und die Viehzucht bestehen“, kritisierte Cornelia Behm von Bündnis 90/Die Grünen, die Reaktion des Bauernverbandes auf die Studie des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) zur Klimabilanz der Landwirtschaft.