Alle News

Positiver Trend der Demopark hält an

Vom 17. bis 19. Juni 2007 findet bereits zum fünften Mal die Freilandausstellung Demopark statt und der positive Trend dieser im zweijährigen Turnus veranstalteten Messe für GaLaBauer, Kommunen, Lohnunternehmer und Greenkeeper ist ungebrochen. In diesem Jahr wird die Demopark noch durch den eigenständigen Ausstellungsbereich demogolf verstärkt.

Vor zwei Jahren zog die Demopark von Fulda nach Eisenach um. 370 Aussteller kamen 2005 auf das Flugplatzgelände Eisenach-Kindel, und diese Ausstellung war die erfolgreichste ihrer Geschichte. In diesem Jahr haben sich bisher etwa gleich viele Unternehmen angemeldet, damit erwarten die Veranstalter ein Anmeldeergebnis, das am Ende höher sein wird als 2005. "Eisenach hat sich wunderbar bewährt", lobte der Geschäftsführer des VDMA Landtechnik und Veranstalter der Demopark, Dr. Bernd Scherer, auf der Pressekonferenz zur Demopark und Demogolf 2007.

Auf einem eigenständigen in die Demopark integrierten Ausstellungsbereich wird erstmalig die Demogolf stattfinden. Das Angebot der Demogolf umfasst alle Bereiche um den Golfplatz für Planer und Betreiber von Golfplätzen, Golfplatzbauer und Greenkeeper. Auf einer extra angelegten Grünfläche können die Hersteller von Golfplatzpflegemaschinen ihre Maschinen im praktischen Einsatz vorführen. Etwa 70 Aussteller bieten Golfplatzbedarf, vom Fairway-Mäher über Projektplanung bis zur Lochfahne.

Auf der Demopark wird den Besuchern das komplette Programm von Maschinen für die Grünflächenpflege, den Landschaftsbau und Sportplatzbau gezeigt. Maschinen für den kommunalen Einsatz, für den Platz- und Wegebau können vorgeführt werden. Viele Aussteller werden die Demopark nutzen, um ihre Neuvorstellungen und beachtenswerte Weiterentwicklungen neuesten Maschinen dem Fachpublikum vorzustellen und auf den großzügigen Demonstrationsflächen vorzuführen. Mit über 50 ausländischen Ausstellern aus 14 Ländern hat die Demopark ihre internationale Bedeutung weiter ausgebaut. Aussteller aus Italien, Niederlande, Dänemark, Österreich, Frankreich, Belgien, Schweiz, Finnland, Großbritannien, Kroatien, Slowenien, Schweden, Tschechien und USA sind vertreten.