Alle News

Poster junger Gartenbauwissenschaftler prämiert

Schon seit den 90er Jahren findet die Posterprämierung im Rahmen der Gartenbauwissenschaftlichen Tagung, die gemeinsam von der Deutschen Gartenbauwissenschaftlichen Gesellschaft (DGG) und dem Bundes-verband der Hochschulabsolventen/ Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur (BHGL) veranstaltet wird, statt.

Ziel ist, wissenschaftliche Untersuchungen so auf einem Plakat darzustellen, dass Interessierte auf der DGG-Tagung schnell und ohne großes Sich-Vertiefen in die Materie oder die in diesem Jahr 67 Postereinreichungen sichten können. So erhalten die Teilnehmer der Tagung eine Übersicht wissenschaftlicher Forschung in ganz Deutschland auf dem Gebiet des Gartenbaus. Das Gewinner-Poster von Sebastian Liebe sagte aus, dass Wildgräser in der Epidemiologie von viralen Krankheitserregern als „Grüne Brücke“ dienen können, um Kulturpflanzen zu infizieren. Sein Fazit: Die epidemiologische Bedeutung von Wildgräsern lässt sich bisher nur unzureichend einschätzen. Die ausgezeichneten Preisträger und ihre Poster werden unter www. gartenbauwissenschaft.org und www.bhgl.de veröffentlicht.