Alle News

Preisbildung in der Valentinswoche : Preise: ‘Grand Prix’ für bis zu drei Euro

In der Valentinswoche sorgt eine hohe Nachfrage insbesondere nach Rosen für hohe Preise im Blumeneinkauf. Nachfolgend einige Preisangaben für diesen Zeitraum von den niederländischen Vermarktungsorganisationen Bloemenveiling Aalsmeer (VBA) und FloraHolland. Im Sortiment erzielten laut VBA diesmal rote Rosen des oberen Segments in Woche 6 hohe Preise: ‘Grand Prix’ 3,00 Euro, ‘Passion’ 2,10 Euro, ‘Temptation’ 2,55 Euro. Der durchschnittliche Preis in der Valentinswoche für eine holländische großblumige Rose stieg auf 0,734 Euro, gegenüber 0,666 Euro im Jahr 2004. Auch die Preise bei anderen Farben legten im Verlauf der Woche zu. In der Gesamtheit ließen sich höhere, aber nicht extrem höhere Preise feststellen. Bei Tulpen waren trotz steigender Anfuhr ansteigende Preise zu erkennen. FloraHolland erwähnte einige Preise für großblumige Rosen im Verlauf der Valentinswoche: Montag erzielten sie einen durchschnittlichen Preis von 0,527 Euro, am Dienstag 0,557 Euro, Mittwoch bereits 0,622 Euro und am Ende der Woche durchschnittlich 0,535 Euro. Für 'Grand Prix' wurde laut FloraHolland mehr als zwei Euro bezahlt, für 'Passion' bis 1,80 Euro, aber auch andere Sorten und Farben schossen den Angaben zufolge Mittwoch im Preis empor.