Alle News

Premiere auf der GaLaBau 2014: Förderung junger innovativer Unternehmen

Vom 17. bis 20. September 2014 öffnet die GaLaBau, zusammen mit ihren Messetöchtern Playground und Deutsche Golfplatztage, zum 21. Mal ihre Tore. Erwartet werden über 1.150 Aussteller sowie 62.000 Fachbesucher. Neu auf der GaLaBau 2014 ist die Förderung junger innovativer Unternehmen aus Deutschland durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Ein Gemeinschaftsstand bietet diesen laut Information der Veranstalter die Möglichkeit, kostengünstig auf der GaLaBau 2014 auszustellen. 

Neuheiten sind auf der Aktionsfläche Flächenpflege im Einsatz zu erleben. Werkfoto

Gefördert werden junge innovative Unternehmen aus der grünen Branche mit produkt- und verfahrenstechnischen Neuentwicklungen, die ihren Sitz und Geschäftsbetrieb in der Bundesrepublik Deutschland haben, nicht älter als zehn Jahre alt sind und die EU-Definition für kleine Unternehmen erfüllen. Interessierte Unternehmen reichen ihren Förderantrag einfach bis acht Wochen vor Messebeginn beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ein.

Der Messeauftritt selbst erfolgt im Rahmen des Gemeinschaftsstandes ‚innovation made in Germany‘, der durch die NürnbergMesse organisiert und vom AUMA, dem Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft, hinsichtlich der Exportberatung unterstützt wird. Nach den Förderrichtlinien für 2014 werden Messeauftritte mit bis zu 7.500 Euro oder einer Kostenübernahme von bis zu 70 Prozent unterstützt – Leistungen wie Standfläche, Grundmöblierung, Beleuchtung, Strom, Reinigung, Versicherung, Kommunikationspaket und AUMA-Gebühr eingeschlossen.

Das Förderprogramm des BMWi berücksichtigt Fachmessen von internationaler Bedeutung am Standort Deutschland und soll das Exportgeschäft und damit zugleich den Standort stärken. 2014 hat den Zuschlag für eine Förderung erstmals auch die GaLaBau erhalten.

Interessierte Unternehen erhalten weitere Informationen beim Projektteam der GaLaBau: Bettina Wild, Tel +49 (0) 911–86 06–81 78, E-Mail: bettina.wild(at)nuernbergmesse.de.

Neu ist auch der Online-Auftritt der Fachmesse. Aussteller, Besucher und Interessierte erreichen die GaLaBau-Website ab sofort unter www.galabau-messe.com. Laut den Veranstaltern ist die Nutzung nun wesentlich intuitiver. Alle Ausstellerunterlagen für die GaLaBau 2014 sind bereits online verfügbar. Eine für Smartphones optimierte Version der Website ist unter m.galabau-messe.com zu finden.

Aussteller, die sich einer Teilnahme an der GaLaBau 2014 bereits sicher sind, sollten den Frühbuchervorteil nutzen, der noch bis einschließlich 31. Januar 2014 gültig ist. Ideeller Träger und Gründungsvater der GalaBau ist der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL). (nm)