Alle News

Projekt contra den unkontrollierten Wurzelwuchs in Städten

Unter der Erde schlummert ein unsichtbares, weit verzweigtes Netz: Das Wurzelwerk von jahrzehntealten Bäumen gräbt sich in die Tiefe, wuchert um Leitungen und Rohre. Nicht selten entstehen so Schäden an unterirdischen Infrastrukturanlagen. Das IKT - Institut für Unterirdische Infrastruktur (Gelsenkirchen) - geht davon aus, dass der unkontrollierte Wurzelwuchs durch geeignete Bodenbeschaffenheiten verhindert werden kann. Um das genau zu untersuchen, wurde am Waldfriedhof Dodesheide in Osnabrück eine neue Versuchsanlage eingerichtet. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Vorhaben mit knapp 52.000 Euro. Mehr unter www.dbu.de