Alle News

Projekt zu CO 2 -Speicherung in Mooren ausgeschrieben

Eine Ausschreibung zum Thema "Organische Böden, insbesondere Moore, als Quellen und Senken klimarelevanter Gase" hat das baden-württembergische Umwelt- und Verkehrsministerium im Umweltforschungsprogramm BWPLUS veröffentlicht. In Form von Humus und Torf seien rund 1.500 Gigatonnen Kohlenstoff in der "Haut" der Erde gespeichert; rund doppelt soviel wie in der Atmosphäre und rund dreimal so viel wie in der lebenden Biomasse. Aus entwässerten Mooren entweichen große Mengen an Kohlenstoffdioxid. Es sollen Erkenntnisse gewonnen werden, wie die Speicherung von Treibhausgasen in Mooren und anderen organischen Böden günstig beeinflusst werden kann.

Unter den eingereichten Projektanträgen wird eine fachlich begründete Auswahl stattfinden.

www.uvm.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/18386